Arbeitskreise

In jedem Semester gibt es an der Universität zu Köln, nicht zuletzt dank der finanziellen Unterstützung durch den Verein zur Förderung des Gasthörer- und Seniorenstudiums, ein vielfältiges wissenschaftliches Veranstaltungsangebot, das sich speziell an Gasthörer/innen und ältere Studierende richtet.

In allen Arbeitskreisen für (ältere) Gasthörer werden neben der thematisch bestimmten inhaltlichen Arbeit auch allgemeine Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens behandelt. Zur Teilnahme an den Arbeitskreisen ist keine individuelle Anmeldung bei den Dozenten/innen erforderlich. Der gültige Gasthörerausweis muss zu jeder Sitzung mitgebracht werden.
Die gelb unterlegte Arbeitskreise werden vom fgs finanziert.
Zum Anzeigen von Details, klicken Sie auf den Arbeitskreis Name in de Liste.


Arbeitskreis 1: Kulturgeschichte des Essens

Arbeitskreis 2: Klimawandel: Treibhaus Erde?

Arbeitskreis 3: Einführung in die Filmgeschichte

Arbeitskreis 4: Die Zukunft der Europäischen Union

Arbeitskreis 5: Lyrik und Drama in musikalischen Interpretation durch die Zeiten

Arbeitskreis 6: Kunst und Kultur im Zeitalter der Aufklärung und Romantik

Arbeitskreis 7: “Wo sind wir, wenn wir in der Welt sind?”

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
AK1 Kulturgeschichte des Essens 10:00
AK1 Kulturgeschichte des Essens @ Konferenzraum 0.02 Theoretische Physik Gebäude 326
Oct 17 @ 10:00 – 11:30
Leitung: Melina Teubner Essen beeinflusst sehr viele Bereiche des menschlichen Lebens. Es ist eine existentielle Praxis, denn Menschen müssen Nahrung zu sich nehmen, um zu überleben. Was Menschen essen, wie sie die Nahrungsmittel zubereiten und schließlich konsumieren, unterscheidet sich in verschiedenen historischen Epochen, Gesellschaften und unterschiedlichen sozialen Gruppen deutlich. Über die gemeinsame Einnahme von Speisen kann zudem Gemeinschaft gestiftet und Identität hergestellt werden. Durch spezi sche Praktiken des Essens kann jedoch auch soziale Distinktion hergestellt
AK2 Klimawandel: Treibhaus Erde? 12:00
AK2 Klimawandel: Treibhaus Erde? @ Seminarraum 202, II. Physikalisches Institut
Oct 17 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Dr. Ralf Müller und Reinhard Storz Fast täglich werden wir durch die Medien mit Informationen über den Klimawandel konfrontiert. Gefährliche Realität oder nur ausgedacht? Die Positionen sind häu g so gegensätzlich, dass eine Meinungsbildung schwer fällt. Der Arbeitskreis widmet sich den komplexen Ein üssen zum Klimawandel und nähert sich dem Thema über die folgenden Fragen: Das Klima hat sich immer schon verändert – mit zahlreichen Wechseln zwischen Eiszeiten und Warmzeiten. Was ist denn nun
18
AK3 Einführung in die Filmgeschichte 16:00
AK3 Einführung in die Filmgeschichte @ Hörsaal XIa, Hauptgebäude
Oct 18 @ 16:00 – 17:30
Leitung: Mirjam Kappes Vom frühen Stummfilm bis zum heutigen 3D-Kino: Die Filmgeschichte hat bereits einen langen Weg hinter sich. Dabei gibt es streng genommen nicht nur eine Geschichte des Films. Die Geschichte, wie die „Bilder laufen lernen“, setzt bspw. schon weit im Vor lmischen an, bei frühen Projektionsformen wie der Laterna magica oder dem Phenakistiskop, natürlich auch der Entwicklung der Fotogra e, bildgebenden Verfahren also, die dann in technisch- apparativen Aufzeichnungs- und Abspielverfahren von Projektor
19
AK4 Die Zukunft der Europäischen Union 12:00
AK4 Die Zukunft der Europäischen Union @ Seminarraum der Kernphysik, Physikalisches Institut
Oct 19 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Alina Thieme Wirtschafts-, Finanz- und Eurokrise sind noch nicht überwunden, schon bringt die Flüchtlingsfrage neue Herausforderungen für die Mitgliedstaaten mit sich. Zu- nehmender Populismus und Euroskeptizismus stellen das europäische Konstrukt in Frage und mit dem Vereinigten Königreich verlässt zum ersten Mal ein Mitgliedstaat die EU. Doch nicht nur im Inneren der EU nehmen die Krisen zu. Auch die Beziehungen der EU zu Drittstaaten stehen vor wachsenden Herausforderungen. Insbesondere das Verhältnis zur Türkei ist angespannt,
AK5 Lyrik und Drama in musikalischer Interpretation durch die Zeiten 16:00
AK5 Lyrik und Drama in musikalischer Interpretation durch die Zeiten @ Hörsaal XIII, Hauptgebäude
Oct 19 @ 16:00 – 17:30
Leitung: Prof. Dr. Ute Büchter-Römer “Wozzeck” irrt durch das Feld, Alban Berg schafft eine Text aufsaugende musikalische Umsetzung in seiner Oper „Wozzeck“ nach dem Fragment „Woyzeck“ von Georg Büchner. In der zeitgenössischen Musik sind Dramen wesentliche „Vorlagen“ für die Libretti der Musiktheaterwerke, u.a. für „Lulu“ von Alban Berg, „Die Soldaten“ von B.A. Zimmermann; „Lear“ von Aribert Reimann, „Salome“ von Richard Strauss. Im 19. Jahrhundert sind die Verknüpfungen der Literatur mit der Musik oder der Musik
20
AK6 Kunst und Kultur im Zeitalter der Aufklärung und Romantik 10:00
AK6 Kunst und Kultur im Zeitalter der Aufklärung und Romantik @ Hörsaal XXI Hauptgebäude
Oct 20 @ 10:00 – 11:30
Leitung: Gabriele Huster Am Beginn des 18. Jahrhunderts stand die absolute Machtfülle des Sonnenkönigs, am Ende das Schafott für den Bürger Capet. Als „Sattelzeit“ hat sich die Epoche des Übergangs von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft eingeprägt. Die Religion verlor ihre Rolle als Rückhalt der Gesellschaft, – Bildung, Emanzipation und freie Künste wurden die neuen Leitbilder. Anfangs wetteiferten Frankreich, England, Preußen und Österreich in wechselnden Allianzen kulturell und militärisch um ihre Vormachtstellung in Europa. Am
AK7 “Wo sind wir, wenn wir in der Welt sind?” 12:00
AK7 “Wo sind wir, wenn wir in der Welt sind?” @ Alten Seminarraum des Musikwissenschaftlichen Instituts, Hauptgebäude, 4. OG.
Oct 20 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Dr. Susanne Josek “Raum greift aus uns und übersetzt die Dinge” (Rilke, 2006) Dieses Seminar widmet sich weniger der Frage „Wer bin ich?“ als vielmehr der Frage nach dem „Wo bin ich?“ im Hinblick auf die verschiedensten künstlerischen Ausdrucksweisen. Was ist Raum? Was bedeutet(e) uns Raum, welche Räume tragen wir in uns, welche ersehnen wir im Außen? Welche Raumschöpfungen nden wir in der bildenden Kunst und was sagen sie über die jeweilige Zeit? Welche
21
22
23
24
AK1 Kulturgeschichte des Essens 10:00
AK1 Kulturgeschichte des Essens @ Konferenzraum 0.02 Theoretische Physik Gebäude 326
Oct 24 @ 10:00 – 11:30
Leitung: Melina Teubner Essen beeinflusst sehr viele Bereiche des menschlichen Lebens. Es ist eine existentielle Praxis, denn Menschen müssen Nahrung zu sich nehmen, um zu überleben. Was Menschen essen, wie sie die Nahrungsmittel zubereiten und schließlich konsumieren, unterscheidet sich in verschiedenen historischen Epochen, Gesellschaften und unterschiedlichen sozialen Gruppen deutlich. Über die gemeinsame Einnahme von Speisen kann zudem Gemeinschaft gestiftet und Identität hergestellt werden. Durch spezi sche Praktiken des Essens kann jedoch auch soziale Distinktion hergestellt
AK2 Klimawandel: Treibhaus Erde? 12:00
AK2 Klimawandel: Treibhaus Erde? @ Seminarraum 202, II. Physikalisches Institut
Oct 24 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Dr. Ralf Müller und Reinhard Storz Fast täglich werden wir durch die Medien mit Informationen über den Klimawandel konfrontiert. Gefährliche Realität oder nur ausgedacht? Die Positionen sind häu g so gegensätzlich, dass eine Meinungsbildung schwer fällt. Der Arbeitskreis widmet sich den komplexen Ein üssen zum Klimawandel und nähert sich dem Thema über die folgenden Fragen: Das Klima hat sich immer schon verändert – mit zahlreichen Wechseln zwischen Eiszeiten und Warmzeiten. Was ist denn nun
25
AK3 Einführung in die Filmgeschichte 16:00
AK3 Einführung in die Filmgeschichte @ Hörsaal XIa, Hauptgebäude
Oct 25 @ 16:00 – 17:30
Leitung: Mirjam Kappes Vom frühen Stummfilm bis zum heutigen 3D-Kino: Die Filmgeschichte hat bereits einen langen Weg hinter sich. Dabei gibt es streng genommen nicht nur eine Geschichte des Films. Die Geschichte, wie die „Bilder laufen lernen“, setzt bspw. schon weit im Vor lmischen an, bei frühen Projektionsformen wie der Laterna magica oder dem Phenakistiskop, natürlich auch der Entwicklung der Fotogra e, bildgebenden Verfahren also, die dann in technisch- apparativen Aufzeichnungs- und Abspielverfahren von Projektor
26
AK4 Die Zukunft der Europäischen Union 12:00
AK4 Die Zukunft der Europäischen Union @ Seminarraum der Kernphysik, Physikalisches Institut
Oct 26 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Alina Thieme Wirtschafts-, Finanz- und Eurokrise sind noch nicht überwunden, schon bringt die Flüchtlingsfrage neue Herausforderungen für die Mitgliedstaaten mit sich. Zu- nehmender Populismus und Euroskeptizismus stellen das europäische Konstrukt in Frage und mit dem Vereinigten Königreich verlässt zum ersten Mal ein Mitgliedstaat die EU. Doch nicht nur im Inneren der EU nehmen die Krisen zu. Auch die Beziehungen der EU zu Drittstaaten stehen vor wachsenden Herausforderungen. Insbesondere das Verhältnis zur Türkei ist angespannt,
AK5 Lyrik und Drama in musikalischer Interpretation durch die Zeiten 16:00
AK5 Lyrik und Drama in musikalischer Interpretation durch die Zeiten @ Hörsaal XIII, Hauptgebäude
Oct 26 @ 16:00 – 17:30
Leitung: Prof. Dr. Ute Büchter-Römer “Wozzeck” irrt durch das Feld, Alban Berg schafft eine Text aufsaugende musikalische Umsetzung in seiner Oper „Wozzeck“ nach dem Fragment „Woyzeck“ von Georg Büchner. In der zeitgenössischen Musik sind Dramen wesentliche „Vorlagen“ für die Libretti der Musiktheaterwerke, u.a. für „Lulu“ von Alban Berg, „Die Soldaten“ von B.A. Zimmermann; „Lear“ von Aribert Reimann, „Salome“ von Richard Strauss. Im 19. Jahrhundert sind die Verknüpfungen der Literatur mit der Musik oder der Musik
27
AK7 “Wo sind wir, wenn wir in der Welt sind?” 12:00
AK7 “Wo sind wir, wenn wir in der Welt sind?” @ Alten Seminarraum des Musikwissenschaftlichen Instituts, Hauptgebäude, 4. OG.
Oct 27 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Dr. Susanne Josek “Raum greift aus uns und übersetzt die Dinge” (Rilke, 2006) Dieses Seminar widmet sich weniger der Frage „Wer bin ich?“ als vielmehr der Frage nach dem „Wo bin ich?“ im Hinblick auf die verschiedensten künstlerischen Ausdrucksweisen. Was ist Raum? Was bedeutet(e) uns Raum, welche Räume tragen wir in uns, welche ersehnen wir im Außen? Welche Raumschöpfungen nden wir in der bildenden Kunst und was sagen sie über die jeweilige Zeit? Welche
28
29
30
31
AK1 Kulturgeschichte des Essens 10:00
AK1 Kulturgeschichte des Essens @ Konferenzraum 0.02 Theoretische Physik Gebäude 326
Oct 31 @ 10:00 – 11:30
Leitung: Melina Teubner Essen beeinflusst sehr viele Bereiche des menschlichen Lebens. Es ist eine existentielle Praxis, denn Menschen müssen Nahrung zu sich nehmen, um zu überleben. Was Menschen essen, wie sie die Nahrungsmittel zubereiten und schließlich konsumieren, unterscheidet sich in verschiedenen historischen Epochen, Gesellschaften und unterschiedlichen sozialen Gruppen deutlich. Über die gemeinsame Einnahme von Speisen kann zudem Gemeinschaft gestiftet und Identität hergestellt werden. Durch spezi sche Praktiken des Essens kann jedoch auch soziale Distinktion hergestellt
AK2 Klimawandel: Treibhaus Erde? 12:00
AK2 Klimawandel: Treibhaus Erde? @ Seminarraum 202, II. Physikalisches Institut
Oct 31 @ 12:00 – 13:30
Leitung: Dr. Ralf Müller und Reinhard Storz Fast täglich werden wir durch die Medien mit Informationen über den Klimawandel konfrontiert. Gefährliche Realität oder nur ausgedacht? Die Positionen sind häu g so gegensätzlich, dass eine Meinungsbildung schwer fällt. Der Arbeitskreis widmet sich den komplexen Ein üssen zum Klimawandel und nähert sich dem Thema über die folgenden Fragen: Das Klima hat sich immer schon verändert – mit zahlreichen Wechseln zwischen Eiszeiten und Warmzeiten. Was ist denn nun