913 Eine Kasel aus Purpurseide: Eine Expedition ins Mittelalter zu den verborgenen Schätzen des Museum Schnütgen

When:
12. December 2017 @ 11:15 – 12:45 Europe/Berlin Timezone
2017-12-12T11:15:00+01:00
2017-12-12T12:45:00+01:00
Where:
Vor dem Museum (Foyer des Rautenstrauch-Joest-Museums), Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln
Cost:
10,00
Contact:
Frau Jutta von Olberg
0221 / 5905740
Mit der großen Sonderausstellung lädt das Museum zu einer Entdeckungstour ein. In den thematisch gegliederten Bereichen gibt es vor allem Werke zu erkunden, die normalerweise nicht zu sehen sind, da sie in den Depots gelagert werden. Aus den reichen Museumsbeständen werden Objekte unterschiedlicher Gattungen gezeigt, von Goldschmiedekunst bis zu Figürchen aus Ton. Zu den verborgenen Kunstwerken zählen auch lichtempfindliche Textilien, die sonst nicht permanent gezeigt werden können, allen voran die berühmte „Anno-Kasel“. Das Messgewand aus byzantinischer Purpurseide aus der Zeit um 1000 stammt aus dem Grab des großen Kölner Erzbischofs Anno (1056- 1075), der im 12. Jahrhundert heiliggesprochen wurde, und ist somit liturgisches Gewand und Reliquie zugleich. Die Bandbreite der Exponate reicht von lichtempfindlichen mittelalterlichen Stoffen und Gewändern über kostbare Goldschmiedekunst, Glasmalerei bis hin zu Skulpturen aus Ton, Stein und Holz. Die gattungsübergreifende Präsentation bietet verschiedene Wege, den Facettenreichtum mittelalterlicher Kunst zu erleben. Die Rezeption des Mittelalters bis in unsere heutige Zeit und seine Bedeutung für die Geschichte des Hauses werden ebenfalls Aspekte der Ausstellung und des Begleitprogramms sein.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.