892 Köln: Besichtigung des Priesterseminars und Besuch der Seminarkirche St. Petrus Canisius

When:
13. June 2017 @ 10:45 Europe/Berlin Timezone
2017-06-13T10:45:00+02:00
2017-06-13T11:00:00+02:00
Where:
vor dem Priesterseminar, Kardinal-Frings-Str.12, Köln
Cost:
10,00
Contact:
Herr Hartmut Woelk
0221 / 285164
Das Priesterseminar liegt in der Nähe des Kölner Doms und des Hauptbahnhofs. Dort wurde 1957 zusammen mit dem Erzbischöflichen Haus in der damaligen Eintrachtstr. auch ein Neubau für das Priesterseminar errichtet, weil Kardinal Frings das große Gelände des im Krieg zerstörten Bischofspalais nicht allein bewohnen wollte. 1959 wurde hier das Seminarleben aufgenommen. 1990/91 erfolgte eine Renovierung. In dem Gebäudekomplex war, mit Eingang von der Gereonstr., außerdem die Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek untergebracht, die 1983 nach dem Bau des Tagungszentrums Maternus auf der gegenüberliegenden Straßenseite dorthin umzog. Die Räumlichkeiten der Bibliothek nutzt heute das Diözesanarchiv. Die Seminarkirche, erbaut von Hans Schumacher zwischen 1955-1958, ist geistige und architektonische Mitte des mit Ziegeln verkleideten Bautenensembles aus erzbischöflichem Haus, Priesterseminar und Archiv. Der hohe Kirchenbau, der sich wie ein Riegel zwischen einzelne Bauteile schiebt , tritt mit seiner Höhe und seiner Apsis über die Flucht des Ensembles heraus. Die Innenausstattung stammt von Elmar Hillebrand (1962 ), während die Fenster von Wilhelm Buschulte entworfen wurden (1961/62 ). Herr Jean-Bruno Broicher, Kunsthistoriker, führt uns durch diese Bauten.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Alle Plätze sind belegt!