876 Kölner Altstadt: Praetorium – Aquädukt – Abwasserkanal“

When:
30. March 2017 @ 14:45 Europe/Berlin Timezone
2017-03-30T14:45:00+02:00
2017-03-30T15:00:00+02:00
Cost:
7,00 + 4,00
Bevor der heutige -Spanische Bau- begonnen wurde, machte man auf dem Baugelände eine sensationelle archäologische Entdeckung. Man fand die Überreste eines riesigen Palastes aus der Römerzeit, das sogenannte Praetorium. Es war das Regierungsgebäude des Statthalters der römischen Grenzprovinz Niedergermanien, die sich vom 1. – 4. Jahrhundert linksrheinisch bis zur Nordsee erstreckte. Der Statthalter war der Stellvertreter des Kaisers und hatte den Rang eines Konsuls. Er befehligte alle in der Provinz stationierten Truppen und war für die zivile Verwaltung, die Rechtsprechung, die Polizei und den Kaiserkult verantwortlich. Das Aquädukt war ein Bauwerk zum Transport von Wasser, was aus der Eifel in das römische Köln geleitet wurde. 10 Meter unter der Erde befindet sich die fast 150 m lange Kanalisation. Frau Gisela Michel, Archäologin, führt uns durch die Sehenswürdigkeiten.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Es sind noch Plätze frei, (nach Anmelde-Termin bei der Kontaktperson melden)