Oct
10
Tue
fgs-Semestereröffnung Wintersemester 2017/18 @ Tagungsraum, Seminargebäude der Universität (hinter Philosophikum und Hörsaalgebäude)
Oct 10 @ 17:00
  1. Wissenschaftlicher Vortrag: Europa im Dauerstress
    Stimmt der institutionelle Kompass noch?
    Referent: Prof. Achim Wambach
    Erst die Wirtschaftskrise, dann der Brexit und jetzt Protektionismusbestrebungen aus den USA – Europa kommt nicht zur Ruhe. Der Europäische Stabilitätsmechanismus und die Bankenunion sind als Reaktionen der EU-Staaten auf die ökonomischen Krisen geschaffen worden. Die EZB ist dabei zu einem dominanten Akteur geworden. Doch angesichts der aktuellen Herausforderungen ist Europas Verhandlungsgeschick nach innen zwischen seinen Mitgliedsstaaten sowie nach außen mit den weltweiten Partnern mehr denn je gefragt. Der Vortrag beleuchtet die wirtschaftliche Integration als zentrales Ziel der Europäischen Union und gibt eine Einschätzung über zukünftigen Handlungsbedarf. Wird die neue deutsch-französische Partnerschaft dazu beitragen, die europäische Idee weiter voranzubringen?
    Anschließend ab 18:30 Uhr
  2. Vorstellung der Arbeitskreise und anderer Veranstaltungen
    Dozentinnen und Dozenten,  Referentinnen und Referenten stellen ihre Veranstaltungen im Wintersemester 2017/18 vor; hierdurch erhalten die Studierenden eine gute Basis für ihre individuelle Semesterplanung.

    Anschließend ab 19:30 Uhr, Dozentenzimmer, Hauptgebäude

    Rückfragen und Gespräche
    Bei Getränken und einem kleinen Imbiss ist die Möglichkeit der Kommunikation über das
    anlaufende Semester und andere Studienthemen gegeben
     


Dec
11
Mon
Präsentation des Jahresgutachtens des Sachverständigenrats @ Hörsaal XXIV, WiSo-Schlauch,
Dec 11 @ 17:45 – 19:15

Referent: Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Essen

Erläuterung: Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen
Entwicklung, besser bekannt als die fünf Wirtschaftsweisen, ist ein Gremium der
wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung. Jedes Jahr veröffentlicht der Rat Mitte
November ein Jahresgutachten über die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands.
Das Gutachten für 2017 wird der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Prof. Dr. Christoph
M. Schmidt, am 11. Dezember an der Universität zu Köln präsentieren. Nach dem offiziellen
Ende der 90minütigen Veranstaltung bietet ein Kölsch-Büffet den Rahmen zum Ausklang
bei informellen Gesprächen.

Jan
8
Mon
Ergebnispräsentation der Citizen Science-Projektgruppe „KölnErforschen“ zum Thema „Köln der 50er Jahre“ Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ @ Rathaus, Spanischer Bau – Ratssaal
Jan 8 @ 17:00 – 18:30

Erläuterung:
Es gibt Jahrzehnte, die durch ihre Prägnanz, ihre Ereignisse und ihre Stilbildung stärker
im Gedächtnis bleiben als andere. Die 1950er Jahre gehören dazu. Es war die Zeit des
Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders, die Zeit der Bewältigung der Folgen des
Nationalsozialismus und des Aufbaus einer neuen demokratischen Gesellschaft.
Die CitizenScience-Projektgruppe „KölnerErforschen“ präsentiert im Rahmen der Veranstal-
tungsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ ihre Ergebnisse zum Thema „Köln der 50er Jahre“.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten knüpfen an die am 3.und 4. April 2017 durchgeführte
Workshopveranstaltung an, in der zusammen mit BürgerInnen der Stadt Köln folgende The-
men bearbeitet wurden: Architektur des Wiederaufbaus, Der Wiederbeginn jüdischen Lebens
in Köln von 1945 – 1960, Prozesse der Eingliederung protestantischer Bürger in die Kölner
Nachkriegsgesellschaft, Mode und Kleidung in den 1950er Jahren in Köln, Schule in Köln in
den 1950er Jahren, Essen und Trinken in der Nachkriegszeit in Köln. Die TeilnehmerInnen des
Workshops waren eingeladen, als ZeitzeugInnen ihre Erinnerungen einzubringen sowie Fotos
und Gegenstände aus dieser Zeit mitzubringen. In der geplanten Präsentationsveranstaltung
werden nun die Ergebnisse, die im Workshop selbst bzw. anschließend in der Citizen Science
Projektgruppe erarbeitet wurden, vorgestellt.