Feb
20
Tue
fgs Jahreshauptversammlung 2018
Feb 20 @ 17:00 – 20:00

Als Termin für die fgs-Jahreshauptversammlung 2018 ist Dienstag, der  20. Februar, 17.00 Uhr festgelegt worden. Die Mitgliederversammlung wird mit einem Vortrag über die aktuellen Baupläne der Universität zu Köln gekoppelt. Die Mitglieder werden rechtzeitig per Email oder Brief über die Tagesordnung und den Tagungsort informiert; diese Informationen sind dann auch über Website, Schaukasten und fgs-newsletter erhältlich.

Mar
5
Mon
Wissenschaft im Rathaus @ Rathaus Spanischer Bau, Ratssaal
Mar 5 @ 18:00 – 19:30

Für das aktuelle und detaillierte Program – siehe
Informationen Kölner Wissenschaftsrunde 2018

Mar
8
Thu
Informationsveranstaltung für Interessierte am Gasthörer- und Seniorenstudium @ Hörsaal V, Hauptgebäude
Mar 8 @ 15:00 – 16:30

Unsere Informationsveranstaltungen richten sich an Interessierte, die erfahren möchten,
unter welchen Bedingungen sich Studienwünsche im Rahmen eines Gasthörerstudiums
verwirklichen lassen. Zudem erhalten Sie hilfreiche Tipps zum Einstieg und zur Orien-
tierung an der Universität zu Köln. Die Informationsveranstaltung wird von der Koordi-
nierungsstelle Wissenschaft + Öffentlichkeit ausgerichtet und von der Geschäftsführerin
des Arbeitsbereichs Gasthörer- und Seniorenstudium Frau Dr. Anne Löhr durchgeführt.
Das Team der Koordinierungsstelle Wissenschaft + Öffentlichkeit freut sich sehr, Sie dort
willkommen zu heißen.

Mar
15
Thu
Anmelden Exkursionen SS 2018 @ Philosophikum Raum 67
Mar 15 @ 10:00 – 13:00

Achtung Raumänderung: Die Einschreibung findet statt im Philosophikum in Seminarraum S 67. Siehe: Lageplan


Der danebenliegende Seminarraum S69 kann als Warteraum genutzt werden.
Toiletten befinden sich in unmittelbarer Nähe im Verbindungstrakt zum nächsten Gang.
Im Foyer des Philosophikums gibt es auch die Möglichkeit sich mit Getränken etc. für die Wartezeit auszustatten.

Anmelden Exkursionen SS 2018 @ Philosophikum Raum 67
Mar 15 @ 15:00 – 16:00

Achtung Raumänderung: Die Einschreibung findet statt im Philosophikum in Seminarraum S 67. Siehe: Lageplan


Der danebenliegende Seminarraum S69 kann als Warteraum genutzt werden.
Toiletten befinden sich in unmittelbarer Nähe im Verbindungstrakt zum nächsten Gang.
Im Foyer des Philosophikums gibt es auch die Möglichkeit sich mit Getränken etc. für die Wartezeit auszustatten.

Apr
2
Mon
Wissenschaft im Rathaus @ Rathaus Spanischer Bau, Ratssaal
Apr 2 @ 18:00 – 19:30

Für das aktuelle und detaillierte Program – siehe
Informationen Kölner Wissenschaftsrunde 2018

Apr
4
Wed
920 Besichtigung der Ökologischen Rheinstation der Universität zu Köln @ Ökologische Rheinstation, Oberländer Ufer, Haltestelle Bayenthalgürtel, Oberländer Werft, 50968 Köln-Marienburg
Apr 4 @ 08:45
Die Ökologische Rheinstation ist das Bootshaus der Universität Köln, das am Bayenthaler Rheinufer vor Anker liegt. Fünf Wissenschaftler und mehrere Studenten forschen auf dem Bootshaus zur Lebensgemeinschaft des Rheins. Herzstück des 60 Meter langen und elf Meter breiten Bootshauses sind Labors mit Fließwasserrinnen, durch die Rheinwasser geleitet wird. In diesen Rinnen bestehen somit naturnahe Lebensbedingungen für Muscheln, Krebse, Wasserinsekten und andere Wasserorganismen, die man in der Hochschule so nicht nachahmen könnte. Mit Videokamera und Mikroskop lassen sich auch die kleinsten Tiere genau beobachten. In den letzten Jahren hat sich die Qualität des Rheinwassers verbessert, so dass viele Tiere in den Strom zurückkehren konnten. Heute gibt es hier wieder eine artenreiche Fischfauna. Das Artenspektrum hat sich allerdings verschoben. Nicht alle früher hier heimischen Arten sind zurückgekehrt. Herr Dr. Georg Becker führt uns durch die Rheinstation
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
Apr
6
Fri
921 Führung durch das Labor für Dendroarchäologie, Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln @ Labor Unnauer Weg 7A, 50767 Köln-Longerich
Apr 6 @ 14:45
In der gemäßigten und borealen Klimazone haben sich die Pflanzen während der Wintermonate auf eine Vegetationspause eingestellt. So entsteht z.B. bei den Bäumen alljährlich von April bis September neues Gewebe, das den Holzkörper als eine Schicht vollkommen umschließt. Am Querschnitt eines Baumes lässt sich die Abfolge dieser Schichten-Jahresringe häufig schon mit bloßem Auge erkennen. Mit der Breite dieser Jahresringe beschäftigt sich die Dendrochronologie. Sie ist unverzichtbar zur Datierung archäologischer Holzfunde. Herr Dr. Thomas Frank wird uns durch das Labor führen.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
Apr
10
Tue
922 Moderner Kirchenbau nach 1945 in Düsseldorf – zwischen St. Rochus und Klein-Neviges @ Treffpunkte siehe Erläuterungen
Apr 10 @ 10:45
Die Landeshauptstadt verfügt über einen außerordentlich qualitätsvollen Anteil an modernen Kirchenbauten. Zwischen der Siedlung Garath, Wersten und Pempelfort werden Sakralbauten von Gottfried Böhm, Emil Steffann und ein exzeptioneller Raumkörper in Form eines vergoldeten Kubus mit großem Bergkristall von Paul Schneider-Esleben besucht. Frömmigkeit und Moderne zeigen hier innovative Leistungen des modernen Bauens im Sinne von Avantgarde. Die drei großartigen Gotteshäuser werden in Form und Funktion vorgestellt und als Zeitausdruck nach 1945 eingeordnet. Herr Thomas van Nies M.A. führt uns kenntnisreich zu den Kirchen. Eine Mittagspause ist eingeplant. Treffpunkt: (1) vor der Kirche St. Matthäus, Rene-Schickele-Straße 6, 40595 D-Garath, (2) ca. 12 Uhr vor St. Maria in den Benden, Dechenweg 40, 40591 D-Wersten (3) ca. 15 Uhr vor St. Rochus, Rochusmarkt 5, 40479 D-Pempelfort
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
Apr
12
Thu
923 Besuch im Polizeipräsidium Köln @ Walter-Pauli-Ring 2-6, 51103 Köln
Apr 12 @ 14:45
Der Organisationsaufbau des Polizeipräsidiums Köln und die Aufgaben der Polizei im Allgemeinen werden erläutert. Bei einem Rundgang durch das Gebäude haben wir u. U. die Möglichkeit, Dienststellen wie die Einsatzleitstelle und den Polizeigewahrsamsdienst zu besuchen. Bitte verzichten Sie auf das Mitführen großer Taschen und/oder gefährlicher Gegenstände. Es ist wichtig, dass alle Besucher „mobil“ sind, da nicht alle Bereiche barrierefrei zu erreichen sind.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
Apr
23
Mon
924 Besuch des Museums Plagiarius in Solingen-Mitte und Besichtigung der Müngstener Brücke zwischen Solingen und Remscheid @ Museum Plagiarius, Bahnhofstraße 11, Solingen-Grünewald
Apr 23 @ 10:15
Die ganztägige Exkursion führt zuerst in das Museum Plagiarius am früheren Solinger Hbf. Dort sind inzwischen mehr als 350 Originale und deren dreiste Plagiate zusammengetragen worden. Betroffen vom Problem der Produkt- und Markenpiraterie sind Produkte der unterschiedlichsten Branchen – von klassischen Konsumgütern (Haushaltsartikel, Bekleidung und Accessoires) über Möbel, Kinderspielzeug, Kosmetika und Medikamente bis hin zu Druckmessgeräten, Autofelgen oder Motorsäge. Eine einstündige Führung erläutert uns die bedeutendsten Objekte. Gegen Mittag nach einer kurzen S-Bahn-Fahrt werden wir in dem unmittelbar an der Müngstener Brücke gelegenen Restaurant in Solingen-Schaberg eine Mahlzeit einnehmen und einen kurzen Einführungsvortrag zu der größten Eisenbahnbrücke Deutschlands hören. Danach gehen wir zur Brücke und steigen etwa 107 m herab in das Tal bis an die Wupper, um die Größenverhältnisse der -Riesenbrücke- richtig erfassen zu können. Dafür wird Trittsicherheit und festes Schuhwerk empfohlen. Der Brückenpark an der Wupper ist eine neuere Attraktion, die bei der letzten fgs-Exkursion im Jahr 2009 noch im Bau war. Anschließend bringt uns ein Bus zum Bahnhof Remscheid-Güldenwerth – hoch auf die andere Talseite -, von wo aus wir am Nachmittag mit der S-Bahn über die Brücke mit schnellen Blicken auf die Wälder des Bergischen Landes zurück Richtung Köln fahren.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
Apr
26
Thu
925 Lentpark: Wie funktioniert ein Eis- und Schwimmstadion? @ Lentpark, Lentstr. 30, 50668 Köln
Apr 26 @ 10:45
Der Lentpark im Kölner Stadtteil Riehl kombiniert Schwimmen und Eislaufen auf besondere Weise. Auf dem Gelände des ehemaligen Eisstadions entstand 2012 ein moderner dreigeschossiger Neubau, europaweit einmalig und mehrfach ausgezeichnet. Neben der gewohnten Eislaufbahn unten führt eine 260 Meter lange und acht Meter breite Eishochbahn über die Eishalle und über das auf der anderen Seite gelegene Hallenbad. Außen befindet sich eine ökologische Schwimm- und Badeteichanlage. Neben der optischen gibt es auch eine ökologische Verbindung zwischen Eishalle und Schwimmbad: Mit der Abwärme, die zur Kühlung der Eisarena entsteht, werden Hallenbad und Nebenräume beheizt. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaik-Anlage, am Eingang eine Ladestation für E-Bikes. In einer Führung durch die Lentstraße werden Sie hinter die Kulissen geführt und gelangen auch in den staunenswerten Technikbereich, allerdings muss man trittsicher sein.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
May
3
Thu
926 Besuch der Schlosskirche Brühl @ Vor dem Hauptportal der Schlosskirche
May 3 @ 10:45
Brühl wurde nach der Schlacht von Worringen (1288) zu einem bevorzugten Aufenthaltsort der Kölner Erzbischöfe, die zugleich Kurfürsten des Reiches waren. Zum Weltkulturerbe gehören die Schlösser Augustusburg (1725 – 1748) und Falkenlust (1729 – 1732). Da das Schloss selber keine Kirche besitzt, baute man unter Kurfürst Clemens August die 1493 geweihte Franziskanerkirche St. Maria von den Engeln zur Schlosskirche um und verlieh dem Inneren des gotischen Bauwerks ein spätbarockes Gepräge. Ein Höhepunkt der Ausstattung ist der von Balthasar Neumann 1745 gestaltete Hochaltar. Nach schweren Schäden im Zweiten Weltkrieg kann man heute die Kirche und die rekonstruierte Innenausstattung bewundern. St. Maria von den Engeln gilt als eine der schönsten Kirchen Westdeutschlands aus der Barockzeit. Herr Carsten Schmalstieg, Kunsthistoriker, führt uns durch die Kirche.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.
May
7
Mon
Wissenschaft im Rathaus @ Rathaus Spanischer Bau, Ratssaal
May 7 @ 18:00 – 19:30

Für das aktuelle und detaillierte Program – siehe
Informationen Kölner Wissenschaftsrunde 2018

May
9
Wed
927 Landschaften im Bild – Sammlung im Wallraf-Richartz-Museum Köln @ Obenmarspforten 40, 50667 Köln, Foyer des Wallraf-Richartz–Museums
May 9 @ 10:00
Das WRM in Köln zeigt Landschaftsbilder aus dem 16. bis 20. Jahrhundert in der ständigen Sammlung. Die Führung bietet die Gelegenheit, an ausgesuchten Beispielen aus verschiedenen Zeiten malende Zeitzeugen zu begleiten und ihrem Blick auf die Welt zu folgen. Die erste Betrachtung der Bildoberfläche bietet die Möglichkeit, Techniken wie Malgrund, Bildaufbau und Farben zu analysieren. Dann locken die Werke den Betrachter zu fragen, welche Motive gewählt und ob reale Orte zu sehen sind. Manches bleibt zunächst verborgen: Sprichwörter, Lebensweisheiten, das Naturgefühl, die Konstruktion einer Ideallandschaft oder auch Metaphern. Literarische Quellen werden herangezogen und können Hintergründe erhellen. Die gemeinsame Bildbetrachtung schärft den Blick für die Details und weckt die Entdeckerfreude. Frau Dr. Martina Langel, Kunsthistorikerin, führt uns. Die Veranstaltung steht in inhaltlichem Zusammenhang mit dem AK „Landschaftsmalerei“. Die Führung kann aber gerne auch ohne Teilnahme am AK besucht werden.
PREIS = Führungsgebühr, wenn 2. Betrag angegeben ist das Eintrittsgebühr.
Eventuelle freie Plätze sind bei den jeweiligen Kontakpersonen zu erfragen.